2017
HOME

Daten ohne Internet - Flugfunk auf 1.5 GHz aus dem All via Inmarsat
AeroNews -
Wetter und Newsticker
auf 1.546.006.800 Hz
Flug- und Wetterdaten mit einer Datenrate von 10.500 bps im unteren Seitenband.

Flug- und Wetterdaten von der ganzen Welt erhält man vom geostationären Inmarsat in 36000 km Höhe. Bodenstationen tauschen darüber so genannten Aero-Flugdaten aus, die sich mit einer L-Band-Antenne einfach empfangen lassen. Neben ACARS auf Kurzwelle (HFDL - je nach Bedingungen) und auf FM (regional 133 MHz) gibt es terrestrisch mit RTL-SDR auch ADS-B-Flugdaten auf 1090 MHz im Umkreis von ca. 100 km. Dank Inmarsat erhält man aber globale Informationen live via Satellit.
Abbildung: Globale Wetterdaten via Inmarsat. Empfangen mit dem Kit von Outernet, Dekoder Jaero und MWeather für Windows.

Mit Outernet und dem entsprechenden preiswerten Empfangskit ist es möglich in Europa mit einer kleinen Flachantenne das rechtszirkular polarisierte Downlinksignal im L-Band mit dem RTLSDR-Dongle zu empfangen. Neben dem Outernet - übrigens mit ca. 5 kHz Bandbreite, wie auf der Kurzwelle - gibt es dort jede Menge Sender. Einige Dinge können sogar frei und unverschlüsselt empfangen werden. Mit Outernet-L-Band-Flachantenne, LowNoiseAmplifier LNA und dem RTLSDR-Dongle ist der Empfang auf 1.546 MHz möglich. Mit entsprechender Software lassen sich damit freie Informationen einfangen:

  • Datenaustausch, z.B. ATIS oder beliebige Meldungen
  • Wetterdaten, z.B. Metar für weltweite Flughäfen
  • Schlagzeilen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft

Um Schlagzeilen und Wetter zu erhalten können auf einem Windows-Tablet die kostenfreien Programme

  • SDR# - SDR-Sharp liefert NF-Signale für die Soundkarte aus dem RTL-Stick
  • JAERO - dekodiert den AERO-Datenstrom der Soundkarte und leitet ihn weiter via TCP/IP
  • TCP-Server - filtert Schlagzeilen für ein Laufband und ein Textfenster
  • MWeather - dekodiert Wettermeldungen aus der LOG-Datei von Jaero
  • VB-Virtual Cable - verbindet SDR# mit JAERO akustisch ohne Mikrofon

benutzt werden.

Abbildung: Newsticker mit Meldungen mit Hilfe eines kleinen Hilfsprogramms.

Hardware Setup
Die Flachantenne des Outernet-Kits zeigt nach Süden und der LNA-Baustein ist aktiviert (entweder durch vorherigen Start von OuternetInaBox oder durch bias_tee_on.bat des bt-drivers). Wenn die rote LED des LNA-leuchtet, ist der Antennen-Verstärker mit Spannung versorgt. Der Windows-Rechner zeigt bei eingestecktem RTL-Dongle im Gerätemanager im USB-Bereich das Bulk-In-Interface (Interface 0). Der Aufbau entspricht dem Outernet-Empfang.


Software Setup
Bervor SDR# gestartet wird, sollte in den Audio-Einstellungen als Aufname- und Wiedergabegerät das Virtual-Cable als Standard eingestellt sein. Jetzt kann in SDR# der Empfang der oben genannten Frequenz erfolgen. Die Empfangsart ist dabei auf USB bei entsprehender Bandbreite eingestellt. Die beiden 10.500 bps-Datenströme liegen nebeneinander und sind dadurch gut zu finden. Im Lautsprecher sollte nun ein helles Rauschen mit einigen hohen Tönen zu hören sein. Bei 75% Lautstäke in SDR# kann nun das Audio-Signal einem Dekoder zugeführt werden.

Jaero dekodiert Aero-Daten und stellt sie als Klartext auf dem Bildschirm dar, schreibt den Text in eine Log-Datei und zusätzlich kann diese Software den dekodierten Text via UDP weiter leiten.

Ein kleines Delphi-Programm myUDPServer aus eigener Feder benutzt diese übertragenen Informationen und filtert die Schlagzeilen so gut es geht heraus, um sie in einem Laufband-Ticker zu präsentieren. Ein Textfenster sammelt im rechten Bereich diese Meldungen zusätzlich, um sie in Ruhe zu lesen oder zu kopieren. Das Hauptfenster zeigt die interessanten Daten in etwa wie Jaero an, der Datenstrom kann allerdings pausiert oder gestoppt werden.

Falls das Wort METAR im Text auftaucht, so handelt es sich meist um Wetterdaten der weltweiten Flughäfen. Das Programm MWeather.exe ist in der Lage aus einer Text-Datei diese Wetterinformationen zu filtern und in der oben dargestellten übersichtlichen Art in einer schönen Tabelle zu zeigen. Der Empfangene Textausschnitt:

SINGMXS 030725
AGM
AN .7T-VKM/GL EUA1
- /
SA 03/07:00
METAR DABB 030700Z 00000KT 2000 BR SCT010 08/07 Q1016 REFG=
SA 03/07:00
LFML 030700Z AUTO 09005KT CAVOK 11/06 Q1015 NOSIG=
SA 03/07:00
LFML 030700Z AUTO 09005KT CAVOK 11/06 Q1015 NOSIG=

entspricht zum Beispiel dem ersten drei Tabelleneintägen der Flugplätze DABB und LFML.

Um die Wetterdaten in MWeather zur Anzeige zu bringen muss die Log-Datei von Jaero kopiert werden, da auf die laufende Datei kein Zugriff erlaubt wird. Eine Kopie ist von MWeather jedoch lesbar.

An anderer Stelle auf dieser Seite wird gezeigt, wie mit VBS einige Dinge automatisiert werden können. Für ein Zusammenspiel dieser Konfiguration kopiert ein kleines VB-Script "aeroWeatherCopy.vbs" die Log-Datei mit dem laufenden Datum (z.B. 'acars-log-17-02-21.txt') aus dem Jaero-Verzeichnis 'C:\Users\...\AppData\Local\JAERO\logs\' in das Verzeichnis 'c:\temp\'. Dort kann auch mweather.exe liegen. Die drei Punkt sind Platzhalter für den Benutzernamen.

Das kurze VB-Script erzeugt zunächst den Dateinamen aus dem aktuellen Datum und kopiert dann eimal pro Minute eine Kopie der Log-Datei in das Zielverzeichnis. Ist diese Kopie im Temp-Verzeichnis einmal in MWeather geladen, kann mit der Taste F5 die Tabelle aktualisiert werden. Nach einiger Zeit füllt sich dann die Wetter-Tabelle mit aktuellen Werten der Weltflughäfen, wie ganz oben dargestellt.


Seefunk aus dem All

Auch Seefunknachrichten kommen über Satellit Inmarsat über das L-Band. Details dazu findet man im Netz oder demnächst hier.

Inmarsat-Frequenzliste
Mehr RTV
.
Startseite Bücher Software Digital RTV Musik Kontakt

Für Inhalt und weitere Verzweigung externer Links sind die Betreiber der dortigen Seiten verantwortlich - H.-J. Berndt